Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Pädagogische Hochschule Kärnten

Pädagogische Hochschule Oberösterreich

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Pädagogische Hochschule Salzburg

Pädagogische Hochschule Steiermark

Pädagogische Hochschule Tirol

Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Pädagogische Hochschule Wien

Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Private Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Private Pädagogische Hochschule Burgenland

Private Pädagogische Hochschule Edith Stein

Private Pädagogische Hochschule Graz


PH Kärnten

MINT in Bibliotheken: Berge versetzen und Tornados erforschen

Inhalte:

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bieten ebenso wie Kunst und Literatur Interpretationen der Welt. In diesem Workshop geht es darum, mit Hilfe von Büchern den Blickwinkel auf MINT umzustellen. Sie experimentieren an Forschertischen und lernen spannende und zum Themenbereich passende Literatur aus Belletristik und Sachbuch kennen.

link


PH Oberösterreich

MINT – Praxisworkshop zur Natur- und Technikvermittlung

Inhalte:

Im KET Praxisworkshop werden aktuelle Experimentierangebote aus dem KET – Kinder erleben Technik Programm mit dem Schwerpunkt Digitalisierung vorgestellt. Themenfelder wie Datenübertragung, einfaches Programmieren oder Automatisierung werden altersgerecht vermittelt und bieten Möglichkeit zur Reflexion. Diese Stationen können nach Besuch des Seminars für die eigene Einrichtung ausgeliehen werden.

link


PH Niederösterreich

Gender – Geschlechterbewusste Pädagogik – Zwischen Nähe und Distanz

Inhalte:

  • Kritische Männerforschung
  • Geschlechterkompetenz als Kernpunkt einer inklusiven Pädagogik
  • D. Kahnemans Thinking. Fast and Slow und die Wahrnehmung von Geschlecht

link


PH Salzburg Stefan Zweig

„Geschlecht bewusst gemacht“

Inhalte:

  • Fachwissen zu Gender (zentrale Begriffe, Diskurse, Daten, Forschungsergebnisse – allgemein und für den Bildungsbereich)
  • Verknüpfung von Gender mit anderen strukturell und sozial wirksamen Kategorien (Intersektionalität)
  • Wissen über genderrelevante gesetzliche Rahmenbedingungen (Gesetze, Verordnungen, Lehrpläne)
  • Reflexion der eigenen Geschlechterbilder /Geschlechterkonzepte
  • Reflexion der eigenen pädagogischen Praxis
  • Gestaltung eines geschlechtergerechten (Fach-)Unterrichts
  • Präsenzseminar und Onlinephase

link


Wahlrecht für Frauen

Inhalte:

Die Einführung des aktiven und passiven Frauenwahlrechts in Österreich im Herbst 1918 bildete einen Meilenstein in der Auseinandersetzung um Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern, im Februar 1919 fand die erste Wahl, an der Frauen teilnehmen konnten, statt.

In Erinnerung daran, dass Frauen vor 100 Jahren das Recht der politischen Mitbestimmung erreicht haben, erzählt die Ausstellung „Sie meinen es politisch!“ in Form einer Wahlzelle von den historischen Zusammenhängen zwischen der Republiksgründung 1918 und der damit einhergehenden Einführung des Frauenwahlrechts.
Diese Wahlzelle, die sich an der PH Salzburg Stefan Zweig befindet, ihr möglicher Einsatz im Unterricht und didaktische Anregungen zum Thema Wahlrecht (für Frauen) bilden den Kern des Workshops.

link


Pädagogische Hochschule Steiermark

TU Austria Kongress – Digitalisierung und Berufsorientierung unter dem Aspekt von Gender und Diversität

Veranstaltung im Rahmen der Initiative „Frauen in die Technik“

Inhalte:

Vorträge, wobei der Fokus darauf liegt, was an diesen Universitäten für Mädchen/junge Frauen getan wird, welchen Nutzen sie haben, aber auch, wo die Hürden liegen.

Workshops zu den Themen:

  • Smarte Schule
  • 21st Century Skills & Skills für nachhaltige Entwicklung
  • Genderbewusstes Arbeiten mit Schülerinnen und Schülern
  • Arbeitswelt von morgen an der Schnittstelle Bildung

link


PH Tirol

Kulturelle Konflikte und Wertefragen im Schulalltag – Workshop

Ziel:

Interessierte Lehrer/innen tauschen sich mit der Referentin über Erfahrungen, Vorschläge und Wünsche bezüglich Wertefragen und kultureller Konflikte aus. So können Lösungen im Hinblick auf bessere Inklusion der Schüler/innen gefunden werden.

link


PH Vorarlberg

lnklusion – jedes Kind ist willkommen

Inhalt:

Integration als Chance für alle Beteiligten

Ziele:

  • Was die Chancen für alle an integrativen Kindergartengruppen sind.
  • Eltern verstehen und anerkennen für eine erfolgreiche Arbeit mit dem Kind.
  • Die Gratwanderung zwischen so normal als möglich und so speziell als notwendig.

link


Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Let’s talk about Sex! … and Gender? [Lern.Atelier für die Sekundarstufe I]

Inhalte:

Schüler/-innen werden häufig mit medial vermittelten Geschlechterbildern konfrontiert und bringen diese mit in den Unterricht. Aber: Was macht Mann-Sein/Frau-Sein heute aus? Im Seminar lernen wir Methoden und Inhalte sexualpädagogischer Unterrichtsmöglichkeiten kennen, vertiefen unser Wissen über die mit der Pubertät einhergehenden mentalen und körperlichen Veränderungen. Wir erhalten Informationen über sexual-erzieherische Hilfestellungen in der Pubertät und tauschen uns über Möglichkeiten der Begleitung und Unterstützung der Jugendlichen in der Zeit der Pubertät aus.

link


Private Pädagogische Hochschule Wien/Krems

Gender in hochschulischen Entwicklungsprozessen

Inhalte:

  • Geschlechtertheoretische Grundlagen (geschichtliche Grundlagen im Überblick, feministische Theorien, kritische Männerforschung, geschlechterbewusste Pädagogik)
  • Spezifika von Geschlechterfragen im pädagogischen Kontext (z. B. divergierende Bereiche von Über- bzw. Mangelrepräsentation)
  • Herausforderungen und Perspektiven für hochschulische Entwicklungsprozesse

link


Biblisch – Feministisch – Ökumenisch: „Bibelübersetz(ung)en“

Inhalte:

Wer biblische Texte liest, hat es fast immer mit einer Übersetzung zu tun.
Was bedeutet es, dass wir die Bibel kaum einmal im Original, sondern in deutscher Sprache wahrnehmen?

In dieser Fortbildung soll der Frage in ihren zahlreichen Facetten und mit einem Schwerpunkt auf den Genderaspekt nachgegangen werden.

link


Private Pädagogische Hochschule Graz

Bildungsregion Obersteiermark Ost: Netzwerk Inklusive Bildung (Teil 3)

Ziele:

Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen, die an der Thematik Inklusion interessiert sind. Erfahrungsaustausch, Selbstorganisation im Netzwerk.

link