Interkulturalität

Interkulturalität

Interkulturalität beschreibt Unterschiedlichkeiten zwischen Individuen bzw. Gruppen, die sich aus der Zugehörigkeit zu verschiedenen ethnischen Kulturen ergeben. Der Interkulturalitätsansatz (im Unterschied zum TRANSKULTURALITÄTSANSATZ) geht von der Annahme aus, dass sich verschiedene Gruppen von Menschen bzw. Individuen primär durch kulturell andersartige Merkmale, Eigenschaften und Verhaltensweisen definieren. Interkulturelle Verschiedenartigkeit wird demgemäß als primäres Interpretationsmuster für Konflikte herangezogen. Durch Vermittlung von Wissen über kulturelle Andersartigkeiten könnten diese Kommunikationsprobleme und die daraus folgenden Konflikte gelöst bzw. vermieden werden.

Konflikte im interkulturellen Zusammenhang werden häufig im Bereich Gender verhandelt (z. B. muslimisches Kopftuch)